Startseite > Interreg / ETZ

Interreg / ETZ

Die Europäische territoriale Zusammenarbeit (ETZ) ist Bestandteil der EU-Regionalpolitik. Sie dient dem wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt der Gemeinschaft und ist auf die Förderung insbesondere von Wachstum und Beschäftigung in den Regionen ausgerichtet. Interreg, URBACT, ESPON und INTERACT sind die grenzübergreifenden Förderprogramme der ETZ.

Interreg.jpg

Die Zusammenarbeit mit den Nachbarn ist für die Schweiz von zentraler Bedeutung und stellt eine aussenpolitische Priorität dar. Seit 1992 beteiligt sie sich an der ETZ und seit 2008 bilden Interreg und die übrigen Programme der ETZ wichtige Pfeiler der Neuen Regionalpolitik (NRP). Über die Programme werden Projekte in funktionalen, Landesgrenzen überschreitenden Regionen unterstützt. 

Zu den Inhalten dieser Rubrik: 

 
ETZ-News
ESPON: Ausschreibung «Denken und Planen in Handlungsräumen» lanciert
Das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) wird sich als Lead-Stake...   >>
Startschuss für das Interreg-Programm «Italien–Schweiz»
Das Interreg-Programm Italien–Schweiz 2014–2020 fördert die ...   >>
Grenzüberschreitende Projekte: Herausforderungen und Erfolgsfaktoren
Eine neue Masterarbeit analysiert zentrale Herausforderungen und ...   >>
URBACT sucht Teilnehmende für Umsetzungsnetzwerke
Bis am 22. Juni können sich Städte der EU, Norwegen und der Sch...   >>
Projekt-Call: Interreg Europe sucht innovative Ansätze der Schweizer Regionalentwicklung
Interreg Europe, das europäische Austauschprogramm für Regionen...   >>